Stiftung Suchthilfe Werbekampagnen

Mit der Suchtfachstelle St.Gallen Wege aus der Abhängigkeit finden

Nicht nur der Konsum von Nikotin, Alkohol oder illegalen Suchtmitteln ist mit gesundheitlichen Risiken behaftet. Auch ein exzessiver Medienkonsum kann mit der Zeit komplett ausser Kontrolle geraten und in eine Abhängigkeit führen. Um dem entgegenzuwirken, setzt die Suchtfachstelle St.Gallen mit Unterstützung von Cactus auf gezielte Präventions-Massnahmen.

Jederzeit und überall erreichbar sein, Fotos und Videos auf sozialen Plattformen teilen, Produkte bewerten oder ein neues Onlinespiel testen. Moderne Smartphones sind Alleskönner und deshalb bei Jugendlichen und Erwachsenen sehr beliebt. Der digitale Fortschritt hat allerdings auch seine Schattenseiten. In der Schweiz gelten heute rund 70'000 Internet-Nutzer als onlinesüchtig oder zumindest als stark gefährdet.

Die Erfahrungen der Suchtfachstelle St.Gallen bestätigen es: Nicht nur ein problematischer Alkoholkonsum oder der Griff zu Rauschmitteln ist mit Abhängigkeitsrisiken behaftet. Auch die unkontrollierte Nutzung von Smartphone, Tablet und Computer kann zunehmend ein erhebliches Suchtpotenzial mit sich bringen.

Auf diese Entwicklungen reagiert die Suchtfachstelle St.Gallen mit gezielten Präventions-Massnahmen, die sich in erster Linie an Jugendliche richten. Die von Cactus konzipierten und realisierten Massnahmen umfassen unter anderem Printanzeigen in ausgesuchten Publikationen, Ausstellungen an Publikumsmessen und Öffentlichkeitsarbeit.

Projektumfang

  • Messeauftritt
  • Printwerbung
  • Öffentlichkeitsarbeit